Themen

BIL – Dienstleistungen für sichere Netze

Die BIL eG ist mit dem Ziel gestartet, die Netzinfrastruktur in Deutschland nachhaltig zu schützen und sicher zu stellen. Neben der Kernaufgabe einer umfassenden Leitungsrecherche entwickelt BIL spartenübergreifend weitere Dienstleistungen für Netzbetreiber und Bauplanung und bindet diese in das Onlineportal ein.

 

Sicherer Tiefbau

Jede nicht gestellt Bauanfrage stellt ein Sicherheitsrisiko für Bauanfragende, Betreiber unterirdischer und überirdischer Infrastrukturen und damit für die gesamte Volkswirtschaft dar. Daher will BIL die Bauwirtschaft entlasten, indem eine kostenfreie, recherchearme und digitalen Standards folgende Bauanfrage einmalig abgesetzt werden kann. Dem Betreiber ermöglicht die Zuständigkeitsfilterung kurze Beantwortungszeiten, die von Anfragenden und Antwortendem im BIL-Portal rechtsicher archiviert und jederzeit eingesehen werden können.

NEU: Ab Juli 2019 erweitert BIL die Leitungsrecherche. Im Rahmen einer engen Kooperation mit dem Recherchedienst ALIZ werden in einem vollständig digitalen Prozess die Ergebnisse beider Rechercheverfahren bereitgestellt. Hiermit realisiert BIL einen weiteren Schritt in Richtung „Single Point of Entry“ für Bauanfragende, da mit nur einer Anfrage ein nahezu vollständiges Rechercheergebnis erzielt wird.

Energiewende und Spannfeldanalyse

Die Energiewende macht die bessere Auslastung der vorhandenen Übertragungsnetze erforderlich. Die in diesem Zusammenhang entstehenden elektromagnetischen Wechselwirkungen erfordern regelwerksbasierende Identifikation parallellaufender Rohrleitungen durch den Übertragungsnetzbetreiber und Benachrichtigung des Rohrnetzbetreibers. Die Spannfeldanalyse ermöglicht die gegenseitige Analyse und ein abgestimmtes Reporting.

 

 

Behördliche Planungen (In Planung)

Im Kontext großräumiger Planungsmaßnahmen müssen Infrastrukturbetreiber aller Art identifiziert und benachrichtigt werden. In einem abgestimmten Prozess gestattet BIL dem kommunalen Planer die Identifikation, Benachrichtigung und Widerspruchseinlegung nach Bundesbaugesetz.

 

 

 

Breitbandausbau (In Planung)

Der bundesweite Breitbandausbau erfordert Synchronisation, Identifikation und Reaktion auf Vorhaben und Anfragen im Kontext des Planungs-, Bau- und Betriebsprozesses. Dies gilt in der Planungs- und Bauphase für die Leitungsauskunft von Fremdleitungen. In der Betriebsphase ist der Betreiber zur Leitungsauskunft verpflichtet und gleichzeitig daran interessiert, sein Asset mit sensiblen Dateninhalten zu schützen. Die lagemäßige Identifikation der in einem Betrachtungsraum liegender Kabelnetze liegt im Vertriebs- und Marketinginteresse der Breitbandbetreiber.

   

Kontaktieren Sie uns

Sollten Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Kontakt