Stabile Tiefbauaktivitäten trotz Corona-Krise

BIL eG verzeichnet bundesweite Bauanfragen auf Vorjahresniveau

Einen Abschwung in der deutschen Bauwirtschaft kann das das Bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL eG) nach Auswertung der landesweit eingegangenen Anfragemengen für Tiefbaumaßnahmen im Kontext der Covid-19-Krise nicht bestätigen.

Im ersten Quartal ist das Anfragevolumen im Jahresvergleich üblicherweise sehr hoch und erfährt mit den Osterferien einen deutlichen Rückgang. Dieser fällt 2020 nach Analyse der erfolgten Bauanfragen im zurückliegenden April nicht signifikant höher aus als in den Vergleichsjahren 2017 bis 2019. Zudem verzeichnet das BIL-Portal ein erneut stark wachsendes Anfragevolumen für Bau- und Planungsaktivitäten nach Ferienende. Das Portal bündelt als genossenschaftliche Organisation die Bauanfragemengen von 92 Leitungsbetreibern und erhält nach eigenen Recherchen damit rund 60% der digitalen Bauanfragen (ohne Hausanschlussarbeiten) in Deutschland (Abb.1).

 

Auch die Struktur der Bauvorhaben weist gegenüber den Vergleichszeiträumen in den Vorjahren keine signifikanten Änderungen auf. Hier zeigt sich, dass im Zuge von Infrastrukturmaßnahmen in Deutschland die meisten Planungsvorhaben im Leitungstiefbau – insbesondere Breitbandausbau – sowie im Straßenbau stattfinden (Abb. 2).

 

Digitalisierung beschleunigt die Planungsprozesse

Obwohl nahezu alle Unternehmen aktuell ihre Tätigkeiten, sofern möglich, auf Heimarbeit umstellen, helfen vollständig digitalisierte Prozesse auch in diesen Zeiten die geplanten Bauprojekte vorzubereiten und deren Realisierung zu beschleunigen. Das BILPortal konnte sich in diesem Rahmen gleichermaßen für Bauanfragende, als auch für Leitungsbetreiber aller Sparten als führende OnlinePlattform für Bauanfragen weiter etablieren. Die Entwicklung digitaler Bauanfragen ist aus Sicht der Leitungsbetreiber steigend und ermöglicht allen Marktakteuren eine transparente und stets verfügbare Planungsgrund lage gegenüber konventionellen Verfahren.

Download der Pressemitteilung (PDF)

 

 

Über die BIL eG

BIL steht für Bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche. Als genossenschaftliche Initiative von Leitungsbetreibern in Deutschland stellt BIL seit Online-Start im Februar 2016 erstmals in Deutschland ein für Nutzer kostenfreies Online-Bauanfrageportal, welches mittels seiner Mehrwertdienste alle bekannten Leitungsbetreiber mit einer einzigen Bauanfrage erreicht. BIL verfolgt keine kommerziellen Interessen und unterstützt den Leitungsauskunftsprozess von Leitungsbetreibern aller Sparten. Ziel von BIL ist die Steigerung der Sicherheit von Leitungsnetzen durch die Etablierung eines „Single-Point-of-Entry“ für die Bauanfrage in Deutschland.

www.bil-leitungsauskunft.de