Online-Beteiligung und Bauanfragen aus einer Quelle – BIL eG und tetraeder.com gmbh werden Partner

Bonn / Dortmund, September 2019

Online-Beteiligung und Bauanfragen aus einer Quelle – BIL eG und tetraeder.com gmbh werden Partner

Die beiden führenden Online-Portalbetreiber zur Leitungsrecherche von Netzbetreibern (BIL eG) und zur Online-Beteiligung in der Bauleitplanung (tetraeder.com gmbh) vereinbaren eine umfassende Zusammenarbeit. Ab November 2019 ist eine Schnittstelle zwischen dem tetraeder-Portal Planungsinformations- und Beteiligungsserver (PB) und dem BIL-Portal zur Leitungsauskunft geplant. Mit Bereitstellung der Schnittstelle können die Kommunen direkt die bei BIL organisierten Netzbetreiber in den Planungsprozess miteinbeziehen. Für die BIL-Teilnehmer ist dies ein weiterer wichtiger Schritt, um auch die Anfragen aus der Online-Beteiligung in der Bauleitplanung standardisiert und über einen Kommunikationskanal zu erhalten.

v.l.n.r.: RA Markus Heinrich (Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB), Dr. Eva Benz (BIL), Dr. Stephan Wilforth (tetraeder), Jens Focke (BIL), Wiebke Hiergeist (tetraeder)

Durch die Verbindung beider Portale wird auch der Planungsprozess bei den Städten und Gemeinden unterstützt. Diese sind im Rahmen der Bauleitplanung dazu verpflichtet, die Öffentlichkeit, Behörden sowie Träger öffentlicher Belange (TöB), zu denen u. a. auch bei BIL organisierte Netzbetreiber gehören, möglichst frühzeitig in Planungsprozesse einzubeziehen und die Planunterlagen digital zugänglich zu machen. Durch die jetzt mögliche automatisierte Zuständigkeitsprüfung der bei BIL organisierten Netzbetreiber entsteht eine höhere Sicherheit bei der Auswahl der zu beteiligenden Leitungsnetzbetreiber. BIL und tetraeder tragen damit gemeinsam dazu bei, den Beteiligungsprozess zu vereinheitlichen und bei der Bearbeitung einen höchstmöglichen Grad an Effizienz – sowohl  für die planende Kommune, als auch für den Leitungsnetzbetreiber – zu gewährleisten.

Wie bisher stellt die Stadt oder Gemeinde ihr Planungsvorhaben in der gewohnten Nutzeroberfläche des tetraeder-Portals online zur Verfügung. In einem definierten Prozess wird automatisch zwischen tetraeder und BIL geprüft, welche der bei BIL organisierten Netzbetreiber für das jeweilige Planungsvorhaben zuständig sind. Bei der Auswahl der zu beteiligenden Träger öffentlicher Belange kann die Kommune auf diese Prüfung zurückgreifen und den bei BIL organisierten Netzbetreibern die Aufforderung zur Beteiligung direkt über das BIL-Portal zustellen. Diese bearbeiten die Anfrage dann wie gewohnt im BIL-Portal. Die für das Planungsvorhaben relevanten Informationen werden der Kommune dann wieder direkt über das tetraeder-Portal zur Verfügung gestellt und fließen in den weiteren Planungsprozess ein.

„Zwei Online-Portale – eine Schnittstelle“, so lautet das Credo beider Unternehmen. Für die BIL-Teilnehmer bedeutet die Kooperation, dass nun neben den Bauanfragen auch die Anfragen zur Beteiligung in kommunalen Planungsprozessen über das BIL-Portal erhalten können. Die Nutzerinnen und Nutzer des tetraeder-Portals erhalten Unterstützung bei der Auswahl der zu beteiligenden Netzbetreiber. Eine doppelte Datenpflege oder eine Beteiligung von Angefragten, obwohl nicht zuständig, wird dadurch reduziert. Ein Effizienzgewinn für beide Seiten und ein gutes Beispiel für erfolgreiches E-Government.

 

Download der Pressemitteilung (PDF)

 

Stimmen zur Kooperation

„Im Zuge der Digitalisierung von Planungs- und Bauprozessen schafft eine vereinheitlichte Zugangsmöglichkeit Transparenz und Widerspruchfreiheit. Dies ist unabdingbar für „Beschleunigungsfaktoren“ volkswirtschaftlicher Planungen. Die Partner wollen dafür den Beteiligten eine schlanke, moderne und effektive Infrastruktur schaffen“, schlussfolgert Jens Focke, Vorstand der BIL eG.

„Mit dem Innovationsfonds, über den bei tetraeder die Weiterentwicklungen finanziert werden, leben wir den genossenschaftlichen Grundgedanken „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“. Ich freue mich, dass wir mit BIL einen Partner gefunden haben, der mit der gleichen Überzeugung Mehrwert für seine Mitglieder schafft.“, ergänzt Dr. Stephan Wilforth, Geschäftsführer der tetraeder.com gmbh

 

Über die BIL eG

BIL steht für Bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche. Als genossenschaftliche Initiative von Leitungsbetreibern in Deutschland, stellt BIL seit Online-Start im Februar 2016 erstmals in Deutschland ein für Nutzer kostenfreies Online-Bauanfrageportal in einem durchgängigen digitalen Prozess bereit. BIL verfolgt keine kommerziellen Interessen und steht Leitungsbetreibern aller Sparten offen. Ziel von BIL ist die Steigerung der Sicherheit von Leitungsnetzen durch die Etablierung eines „Single-Point-of-Entry“ für die Bauanfrage in Deutschland. Diesem Ziel ist BIL mit der Kooperation mit dem ALIZ-Recherchedienstes im Juli 2019 einen großen Schritt nähergekommen.

Bis jetzt sind über 200.000 Bauanfragen von rund 20.000 Nutzern über das Portal erfolgreich bearbeitet worden. Derzeit sind über 85 Unternehmen über das BIL-Anfrageportal organisiert.

www.bil-leitungsauskunft.de

 

Über die tetraeder gmbH

Seit über 15 Jahren entwickelt die tetraeder.com gmbh kundenorientierte IT-Lösungen für Städte und Gemeinden, Regionen sowie Behörden und Träger öffentlicher Belange zur Digitalisierung und Optimierung von Beteiligungsprozessen. Ob Bauleitplanung, informelle Planungen oder hausinterne Beteiligungsprozesse – die Online-Anwendungen tragen dazu bei, Arbeitsprozesse zu optimieren und damit Zeit und Geld zu sparen. Mit dem Kernprodukt, dem Planungsinformations- und Beteiligungsserver, unterstützt tetraeder Städte und Gemeinden bei der Abwicklung von Beteiligungen in der Bauleitplanung und mit dem OpenDataTool auch bei der INSPIRE-konformen Darstellung der Bauleitpläne.

Anpassungen in den Verwaltungsstrukturen, Gesetzesänderungen oder wie zuletzt die Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie fließen laufend in die Online-Anwendungen mit ein.

https://www.tetraeder.com