Das Konzept

Hauptfunktionalität

konzeptgrafik

 

Funktionsbeschreibung BIL-Portal

Erstmalig gestattet das Bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL) die definierte Einstellung einer Bauanfrage auf geographischer Basis mittels eines Bauanfrage-Polygon dessen Verschneidung mit unsichtbaren Zuständigkeitsflächen der Portal-Teilnehmer eine Positiv- und Negativ-Liste der an der Bauanfrage interessierten Leitungsbetreiber erzeugt. Auf Basis geogra-phischer Datenformate hat der Betreiber selbst seine Zuständigkeitsfläche über die BIL-Datenschnittstelle im Portal eingestellt. Die rechtlich verbindliche Bauanfragefläche wird in Abhängigkeit der Kritikalität der beschriebenen Maßnahme mit einem Puffer versehen. Die Verschneidung von Anfragefläche (zzgl. Puffer) des Bautätigen mit der Zuständigkeitsfläche des Leitungsbetreibers erfolgt online und generiert sofort eine Positiv- und Negativliste. Die ständige Aktualisierung der unsichtbaren Zuständigkeitsflächen liegt in der Verantwortung und im eigenen Interesse des Betreibers, um nur die für ihn tatsächlich relevanten Anfragen zu erhalten.

BIL ermöglicht die Erreichbarkeit jeden Leitungsbetreibers, selbst wenn dieser noch nicht bei BIL organisiert ist. Die Mail-Weiterleitung erlaubt dem Anfragenden alle ihm bekannten Betreiber zu adressieren und prozesskonform zu verwalten. Die Entgegennahme der Anfragen beim Leitungsbetreiber kann sich auf nur noch einen Eingangskanal konzentrieren, dessen Bekanntheitsgrad höher liegt als die Individuallösung des einzelnen Betreibers.